Zeitvertreib

Montag, 7. Juli 2008

Ein Rätsel für treue Leser

Das Rätsel hab ich vor ca. 5 Jahren für eine Person erfunden, welche das Rätsel nie gelöst hat (gell Rahja ;) ). Vielleicht kann jemand von Euch die Lösung finden:

Vor einigen Jahren tauchte ein bis dato unbekannter Brief in den Hinterlassenschaften des uns allen bekannten Adam Smith auf. Es war dies ein Brief des englischen Königs George II an den Dekan der Universität von Glasgow. Entweder wurde der Brief auf seinem Weg von Smith abgefangen oder der Dekan hat ihn ignoriert und Smith gegeben. Wie dem auch sei, wir wollen gar nicht denken, was passiert wäre, falls dem Brief folge geleistet worden wäre. Hier eine ungefähre deutsche Uebersetzung:

------------------------------------------------------
studierter dekan

seine majestät, der könig von grossbritanien, hat erfahren, dass ihr in den stand der professoren neue männer erhoben habt. studierte und weitgereiste männer ohne zweifel, und durchaus dem könig und vaterland verpflichtete. doch befindet sich unter ihnen einer, der auf dem falschen stuhl platz genommen hat. adam smith, ein weiser mann, trotz junger jahre. doch habt ihr ihn, gewiss in einem anfall von geistiger umnachtung, vom logiker zum professoren der moral-philosophie gemacht. einem mann, mit solch verwerflicher vorstellung, dass es keine moral gäbe, sondern alles nur sympathie sei. solche gedanken sind gefährlich für studenten und volk. logiker soll er bleiben, denn logik ist ruhig, davon wird das volk nicht wach. deshalb wünscht er, dass man diesem mann sein amt entzieht und dafür besorgt sei, auch sonst nie wieder etwas von ihm zu hören.

London, 10.September 1752

gezeichnet

seine majestät, der könig von grossbritanien und irland
George II

Siegel

------------------------------------------------------

Der Brief wurde nach seiner Entdeckung eingehendst geprüft, auf Echtheit des Papiers, des Siegels, der Tinte etc., Wortgebrauch und Grammatiken der damaligen
Zeit verglichen. Das Resultat: einwandfrei
Man wollte damit gerade an die Presse gehen, als ein
Student der Informatik Einsprache erhob und den Brief
zweifelsfrei als Fälschung indentifizierten konnte.

Woran scheiterte die Fälschung?

Dienstag, 3. Juni 2008

I'm the god of nerds

Bringt mir Opfer dar! (Ist diese Berwertung nun positiv oder negativ?)


I am nerdier than 100% of all people. Are you a nerd? Click here to find out!


gefunden bei das blonde alien 2.0

Mittwoch, 30. April 2008

Ich bin nominiert

für den
Also Leute, fleissig Stimmen für mich abgeben... :)

Freitag, 4. April 2008

Das Kämpfen der Heroen

Heroen können lernen.
Sie lernen göttlich und bescheiden.
Sie hoffen banal und defloriert.

Bedenke es, Florian!

Was jedoch hoffen, was kämpfen?
Die Arten?
Hoffende Heroen!
Göttlich lernen die Heroen,
göttlich und defloriert.


Poetron 4G, gefunden bei das blonde alien 2.0

Samstag, 5. Januar 2008

Ich schmecke wie Mokka

Hmm, Mokka. Stark, intensiv und nicht zu süß – Sie schmecken nach langen Nächten und frühen Morgenstunden. Man trifft Sie regelmäßig in Cafés, wo Sie eine Aura tiefer Gedanken verbreiten. Denn Sie haben eine Menge Grips vorzuweisen! Bekannte bezeichnen Sie als intellektuell, und das gefällt Ihnen. Sie sind tiefgründig und nachdenklich und haben ein Faible fürs akademische Umfeld. Oder zumindest den Drang und die Disziplin, Ihr Wissen zu vervollkommnen. Und was ist in langen, einsamen Nächten am Schreibtisch geeigneter als die Gesellschaft einer Tasse Mokka? Sie sind aromatisch und intensiv, ein wahrer Leckerbissen!

Naja, Tee wäre geeigneter ;)

gefunden bei ChliiTierChnuebler, wer's selber spielen möchte: Wie schmeckt Ihre Persönlichkeit

Samstag, 15. Dezember 2007

Ich bin Hannibal

Hannibal

gefunden bei Katja, wer's selber spielen möchte: HorrorFilmGame

Montag, 30. Juli 2007

Seltsame Stoeckchen

Vor einiger Zeit erwischte mich ein ueberaus seltsam Stoecken von Katja (oder war's das Blonde Alien?). Dann will ich mal:

1 - Nehmen wir an du stehst auf einem Feld. Links neben dir eine Kuh, rechts ein kleiner grüner Außerirdischer mit einer Todesstrahlenkanone. Welche der beiden Plagen würdest du lieber reiten wollen?

Ausserirdischer mit Todesstrahlenkanone? Weicheierwaffe, wenn schon dann ein Schwerlafettenzermalmer :) also die Kuh.

2 - Wir schnitzen zwei Schlüssel aus guatemaltesischen Hartholz, welche anschließend von taubstummen Maori unter Wasser zu Gold geklöppelt werden. Würdest du damit lieber eine Tür zu unermesslichen Reichtümern, oder eine Tür zum ewigen Glück aufschließen?

Kann ich das Butterbrot waehlen?*

3 - Treffen sich zwei Kosmonauten. Beide Grün. In Bezug zur aktuellen quantenmechanischen Gegebenheit, welche Farbe hat deine Unterhose?

Ein Blick nach unten verraet mir: zerschlissen. Die Farbe ist deshalb selbst quantenmechanisch kaum mehr vorhanden.

4 - Rem Ten Gnu Go
[ ] Ebenso.
[x] Könnte besser sein.
[ ] Es ist schon Abend, werter Herr.
[ ] Schau doch, all die schönen Kamele!

5 - Zwei Schweine sitzen auf einer Bank. Das eine trägt ein rosa Kleidchen, das andere hält eine Atombombe in der Hand. Was würdest du sie fragen?

Schau Miss Piggy, dort hinten geht Kermit. Und dann zuend ich die Bombe, damit die gruenen Astronauten auch was sehen (oder warens Kosmonauten?)

6 - Du sitzt an einer Bushaltestelle. Ein Bus mit der Nummer 42 hält und ein Radfahrer mit zwei Playboy-Models steigt aus. Was tust du?

[ ] - Ich werde die Gesetzte der Physik außerkraftsetzen und einen Cheeseburger erschaffen, von dem selbst Gott Magenschmerzen bekommen wird.
[x] - Nichts, denn ich träume nur. Was ganz einfach herauszufinden ist. Wäre ich nämlich wach, würde ein Playboy mit zwei Busfahrer-Modellen von einem Fahrad absteigen, während ich 42 x pro Minute blinzeln muss (normal: 10x pro Minute).
[ ] Den Radfahrer mit Tampons bewerfen, bis er blutet.


7 - Es ist Zeit. Wofür?

Zu arbeiten, statt Stoeckchen zu beantworten? Oder vielleicht um Katja bei den Fraktalen Dimensionen zu helfen?

8 - Wenn 1×1 39 ist, dann ist 37 x 1,5 wieviel?

Aha, was fuer ein komischer Koerper ist den das? 1 scheint nicht das neutrale Element der Multiplikation zu sein, da sonst 1x1=1=39, womit es kein Koerper mehr waere. Deshalb nehm ich an, dass es sich deshalb bei 37 um das neutrale Element handelt und entsprechend 37x1.5=1.5 qed.

9 - Salvador Dalí ist
[ ] Ein Genie!
[ ] Ein Wahnsinniger!
[x] Beides!
[ ] Ein Ei, das sich in die Morgensonne verwandelt und glücklich auf uns hernieder lächelt.
[ ] tot.


10 - 38 wild gewordene Spartaner rennen, wie vom Ochsen gejagt, durch deinen Vorgarten und werfen hierbei mit Blindschleichen um sich. Auf welchen deiner Blogposts würde diese Beschreibung am besten zutreffen?

Ui, nackte Spartaner gibts bei mir nicht, da ist Rahja dafuer zustaendig.

11 – Ich, derjenige der diesen Stock erhalten hat, bin … ähm …
[ ] war
[x] sein
[x] Kreuzschlitzschraubenzieher
[ ] Endoplasmatisches Retikulum (interessant, weiß jemand eigentlich, was das zu bedeuten hat? Nee? Na dann erklär ich das:
Retikulum=Rindermagen
Endoplasmatisch=is das Glibberzeugs in einer Zelle
Ein endoplasmatisches Retikulum müsste demnach ein schleimiger Rindermagen sein.
Mmmmh lecker.
[ ] ohne weitere Umschweife gebe ich zu, dass ich jetzt dringend ne Kippe brauche. Und wenn ich nicht gleich eine bekomme, falle ich irgendjemanden an!!!
[x] etwas, das von großer Bedeutung hätte sein können.

Phu, jetzt hab ich mir eine Kaffeepause verdient. Mit diesem Stoekchen moecht ich niemanden belaestigen, falls aber jemand moechte: mitnehmen! ;-)

*Nichts ist besser als ewiges Glueck. Aber ein Butterbrot ist besser als Nichts ;-)

Samstag, 7. Juli 2007

Internet Quiz

sind sehr beliebt und vor allem Blogger zieren sich auch gern mit solchen (siehe ein wenig weiter unten als Beispiel). Einen sehr schönen Comic dazu findet man bei Dork Tower. Auch sonst sind die Comics sehr gelungen und öfters als mir lieb ist, find ich mich selbst darin wieder... (ok, passiert mir auch bei Donald Duck) ;)

Montag, 25. Juni 2007

Gestatten, Woody Neo Data Kafka

Es gibt Online-Psychotest, die sind einfach schlecht. So auch Typentest. Ich bin ein ITLS-Denker, auch genannt der Kritiker dank natürlicher Skepsis und Gespürs für Logikfehler. Zumindest das trifft zu. Dabei sind die Archetypen dieser Spezies:

Agent Mulder ich bin also paranoid?
Commander Data geil, android und gefühlslos :)
Neo die Mäntel sind ja cool, aber ansonsten...
Woody Allen die zweite Person, mit der ich mich identifizieren kann, auch wenn mir sein Genius fehlt :(
Stephen King nicht meine Literatur
Gabriel Byrne wer z.T.?
Carl Gustav Jung ein grosser Schweizer :) leider kenn ich ihn nicht wirklich
Franz Kafka diesmal ein grosser Literat, doch auch mit ihm kann ich mich nicht messen

gefunden bei lennyundkarlverfolgen.

Donnerstag, 10. Mai 2007

Hard und Soft intim

Auch Chliitierchnuebler lies mich nach einem Stöckchen springen, welches ich natürlich elegant zu fangen versuche.

Was war Deine erste "echte" PC-Hardware?
Umgangssprachlich verstand man unter "PC" die "IBM-kompatiblen PCs". In dieser Hinsicht war es ein 268 mit 12 MHz und 1Mb Ram von Olivetti (das Unternehmen ist ein Paradebeispiel für Missmanagement). Die korrekte Benutzung des Ausdrucks PC umfasste jedoch mehr und so gesehen war es ein C64. Zwischen den beiden befand sich noch mein Favorit, der Atari 1040 STF. Bis heute ist der STF ein Vorzeigemodel für intelligente Architektur.

Deine erste Anwendung, welche Du benutzt hast?
Die erste Anwendung dürfte Textverarbeitung gewesen sein (Programmiersprachen sind ja keine Anwendungen). Leider kenn ich die Namen der Programme auf dem C64 nicht mehr.

Dein erstes Spiel?
Die ersten Spiele waren auf dem C64 allesammt selbst programmiert. Das anspruchvollste davon war eine Autorennsimulation, bei der ich jedoch nie dazugekommen bin, auch noch einen menschlichen Spieler zu implementieren ;-) Kommerziel erhältliche Spiele kamen erst mit dem Atari. Das erste war ev. Indiana Jones and the last Crusade, natürlich in schwarz/weiss. Meiner Meinung nach bis heute das beste Adventure. Daneben natürlich Hanse, eine einfache aber anspruchsvolle Wirtschaftssimulation. Weiter so Sachen wie Larry, Oil Imperium, Zak McKracken, Silent Service,... Und nicht vergessen möchte ich das Spiel, das ich nie beendet habe: Mortville, ein Echtzeitadventure mit digitalisierter Sprachausgabe... alles auf einer 720kb Diskette.

Hattest Du von Anfang an Spass an der Materie?
Spass ist doch stark untertrieben. Computer waren das, was ich erfunden hätte, gäbe es sie noch nicht (verdammte Konrad Zuse und Alan Turing). Bei meinem C64 oder Atari hatte ich noch alles im Griff und konnte alles direkt und gezielt ansteuern. Leider hab ich etwas den Faden verloren durch die Nonkonformität der modernen PC-Welt.

Seit wann bist Du online und mit welchem Anbieter?
Für mich waren Dinge wie Kommunikation via zwei Modem oder später übers Netz ursprünglich nur Spielereien und konnten mich nie wirklich binden. So lag auch mein E-mail-account meist brach. Erst mit Beginn Studium '98 wurde der Onlinezugang immer wichtiger. Einen eigenen Anschluss besitz ich jedoch erst seit 2001. Nachdem die Telephonrechnung schnell ins unermessliche gestiegen waren, beschloss damals unsere WG, sich eine Flatrate anzuschaffen und seither sind wir bei der Firma, gegen welche ich gerade Krieg führe.


Phu, das war jetzt fast schon Arbeit. Ich möchte dies auch nicht allzuvielen zumuten und werfe deshalb das Stöckchen nur zu Rahja. Mal schauen, wie sie dieses Problem nun löst ;-)

The Basement

führe jede Diskussion für eine gute Flasche Wein

On Air

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Per sofort..
flyme - 11. Dez, 10:30
Verd***** Sch*****
flyme - 7. Dez, 13:10
Umfrage zur Zukunft der...
Mitmachen unter http://waffendeponierung.w ordpress.com/2008/11/22/um frage-zur-zukunft-der-arme ewaffen/
Waffendeponierer (Gast) - 22. Nov, 19:06
jo, ich weiss... geht...
jo, ich weiss... geht aber diese Woche wieder online
flyme - 6. Okt, 19:16
irgendwie tot ;o)
irgendwie tot ;o)
ElMagnifico (Gast) - 6. Okt, 15:18

Etwas gesunde Belletristik


John Fante
The Bandini Quartet


T. C. Boyle
Water Music

Alben fuer die Ewigkeit


Jethro Tull
Aqualung


Led Zeppelin
How the West Was Won

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Impressum

fly_me(at)rocketmail.com

Sämtliche Texte sind persönliche Meinungen der Autoren und keine Tatsachen, solange nicht anders vermerkt.

Web Counter-Modul


allgemein
Film und Kino
Fussball und die anderen Sportarten
Geschlechterkrieg
politisches
Protest
Rechentechnisches
Sounds and Songs
Tiefergehendes
Traeume
Weiteres
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren